Dr. med. Stephanie Zaussinger übernimmt Praxis von Dipl.-Med. Matthias Taesler

Torgau. Der Gedanke, nach fast vier Jahrzehnten als Arzt in den Ruhestand zu wechseln, fällt dem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dipl.-Med. Matthias Taesler im Moment noch etwas schwer. Dennoch steht der Entschluss fest: Am 31.März 2021 beendet der Mediziner die ärztliche Tätigkeit in seiner Praxis im Ärztehaus Torgau-Nordwest.

Was ihm den Abschied etwas leichter macht ist jedoch die Tatsache, dass die Praxisräume nicht verweisen, sondern bereits wenige Tage später wieder Leben in ihnen einzieht. Übernommen werden sie von Dr. Stephanie Zaussinger. Sie kann ebenso auf langjährige Erfahrungen als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe verweisen, gleichsam im Klinikbetrieb als auch ambulant. Der Kontakt zu Stephanie Zaussinger bestehe bereits seit längerem, betont Taesler. “Auf Fortbildungen haben wir uns des Öfteren getroffen, lernten uns fachlich schätzen”, sagt er. Im Dialog sei man dabei auch auf die mögliche Praxisübernahme zu sprechen gekommen, die Schritt für Schritt immer mehr Gestalt angenommen habe. Dass damit die medizinische Versorgung der Patientinnen nahtlos weitergehe, freut Frauenarzt.

Auch bei den Frauen sei diese Nachricht durchweg auf ein positives Echo gestoßen. Darüber hinaus hätten bereits etliche Frauen aus Torgau und Umgebung, aber auch aus dem Herzberger Raum, dem bisherigen Arbeitsumfeld von Stephanie Zaussinger, signalisiert, künftig nach Torgau zu wechseln.

Die Praxis, die seit 1993 ein fester Bestandteil des Ärztehauses Torgau-Nordwest, Platz der Freundschaft 6, ist, wird ab dem 6. April montags von 8 bis 18 Uhr, dienstags von 8 bis 19 Uhr und mittwochs von 8 bis 12 Uhr geöffnet sein. Telefonisch bleibt sie weiterhin unter der Rufnummer 034 21 70 82 92 erreichbar. Gemeinsam mit Dr. Zaussinger werden zwei medizinische Fachangestellte den laufenden Praxisbetrieb absichern.

Foto und Beitrag Sven Gückel